Wohntip -Servierwagen
 

25.09.2017Wohntip -Servierwagen

Der Teewagen ist eine Erfindung des viktorianischen Englands und war die vorerst letzte Entwicklung auf dem Gebiet distinguierten Teegenusses, zu dem bereits im alten China neben vorgegebenen Porzellangefässen auch Serviertabletts gehörten. Die Moderne sah im Servierwagen ein geeignetes Vehikel ihre Forderung nach Multifunktionalismus durchzusetzen. Ausziehbare Flächen und Schubladen machten aus dem aristokratischen Gefährt ein Transportmittel für Arbeitermahlzeiten. Der Optimismus der fünfziger Jahre schliesslich verhalf dem offenen Regal auf Rädern wieder zu Glamour: Als Barwagen transportierte er vorzugsweise Alkoholisches.
Beim hier angebotenen Wagen in Nussbaumholz, schwarzem Vierkantstahl und weissen Formicaoberflächen sind verschiedene Nutzungen denkbar – die Flaschenhalterung spricht allerdings eher für Martinis als Earl Greys. Im Angebot hatte ihn um 1960 das Basler Möbelgeschäft Wohntip, dessen Inhaber Walter Wirz für die Mehrzahl der Entwürfe verantwortlich zeichnete. BxTxH: 80x4368cm. VERKAUFT