Tischlampe von Bernard Albin Gras
 

11.04.2016Tischlampe von Bernard Albin Gras

1921 entwickelte der französische Ingenieur Bernard Albin Gras eine Werkstatt- und Bürolampe mit verstellbaren Gelenkarmen, die lediglich durch gesteckte Metallspangen zusammengehalten wurden. Die simplen, aber effektiven Verbindungen ermöglichten eine Herstellung, die ohne aufwändiges Schweissen auskam. Um ein Maximum an Flexibilität zu erzielen, verwendete Gras am Lampensockel ein robuste Kugelgelenk, das mit einer grossen Flügelmutter arretiert werden konnte.
Am ausgeklügelten System fand nicht bloss die Firma Ravel Interesse, die das Gras das Patent für die Lampe 1927 abkaufte und die Lampe fortan herstellte, sondern auch viele französische Architekten und Designer, die die Lampe in ihren Ateliers verwendete. Der berühmteste Benutzer war wohl le Corbusier. Auf den zahlreichen Fotografien aus seinen Ateliers sind die Gras Leuchten in vielen Varianten zu sehen.
Die hier angebotene Tischlampe gehört zur frühesten Produktion, die noch keine Patentprägestempel an den Gelenken aufweist. Sie ist bis auf das Kabel im Originalzustand erhalten und ist voll einsatzfähig. CHF 850.–

Tischlampe_Gras2Tischlampe_Gras7Tischlampe_Gras3Tischlampe_Gras4Tischlampe_Gras5