Boomerang-Schaukelstuhl von Mogens Kold
 

4.10.2017Boomerang-Schaukelstuhl von Mogens Kold

In den sechziger Jahren entwickelte sich die Mogens Kold Møbelfabrik zu einem der grossen dänischen Möbelhersteller, der vor allem den ausserdänischen Markt mit aussergewöhnlichen Designs bediente. Hervorgegangen war die Firma aus einem Sägewerk in Kerteminde an der nordöstlichen Küste der Insel Fünen. Zu den Entwerfern, die für Mogens Kold arbeiteten, gehörten unter anderem Nanna Ditzel, Ib Kofod Larsen, Rud Thygesen und Arne Hovmand Olsen. Letzterer käme als Entwerfer des hier angebotenen Schaukelstuhls in Frage. Viele seiner Ende der fünfziger Jahre entstandenen Sitzmöbelentwürfe zeichnen sich durch diagonal verlaufende vordere Stuhlbeine aus, die gleichzeitig die Rückenlehne stabilisieren. Die aus massivem Teakholz gefertigten, boomerangförmigen Kufen sind über Messingschrauben mit dem Sitz verbunden. Dieser ist als Hochlehner ausgebildet und bietet so hohen Komfort. Sowohl Polsterung als auch der dänische Wollstoffbezug von Katja A. S. Thom sind neu. CHF 1800.–