Einpunktstühle von Hans Bellmann
 

27.06.2018Einpunktstühle von Hans Bellmann

Sitzschale aus geformtem Birkensperrholz, verchromtes Metalluntergestell mit weissen Kunststofffüsschen. Die als freie Form ausgesägte Öffnung im Übergang von Rücken- und Sitzflächedient einerseits als Griffloch und führt andererseits zu einer leicht elastischen Rückenlehne. Neben diesem einfachen aber wirkungsvollen Eingriff besteht die eigentliche Leistung Bellmanns in der Verbindung der Holzschale mit dem Metalluntergestell: Die Schale liegt auf vier Metallhöckern, gegen die sie mit Hilfe einer einzigen Schraube in der Sitzmitte gedrückt wird. Hergestellt wurde der 1951/52 entworfene Stuhl von Horgen-Glarus, verkauft unter anderem durch die Wohnbedarf AG in Basel und Zürich.
Die hier angebotenen fünf Stühle stammen aus einem Esszimmer, das Mitte der 1960er Jahre eingerichtet wurde. Die um einen runden Tisch gruppierten Stühle wurden damals von Horgen-Glarus in Apricot umgespritzt, damit sie ins neue Farbkonzept zu Weiss und Lichtgrau passten. CHF 1500.–/Set