Sofa „Bastiano“ von Tobia und Afra Scarpa
 

10.10.2017Sofa „Bastiano“ von Tobia und Afra Scarpa

Der Sofa- und Sesselentwurf „Bastiano“ gehört zu den erfolgreichsten Designs von Tobia und Afra Scarpa, die ab den späten fünfziger Jahren zusammenarbeiteten. Zunächst von der Firma Gavina hergestellt, die unter anderem als erste um die Neuauflage von Breuers Stahlrohrklassikern besorgt war, ging die Herstellungslizenz später an Knoll International über. Als die Sitzgruppe 1960 lanciert wird, gibt es wenig vergleichbares. Der aus orthogonal zueinander gestellten Brettern bestehende Rahmen lässt sich komplett zerlegen, die losen Kissen werden wie bei Le Corbusiers Grand Comfort einfach in den Rahmen hineingestellt. Trotz des einfachen Konstruktionsprinzips, das die „Architektur“ des Sofas sofort offenlegt, bieten die Sitzmöbel der Bastianogruppe dank der damals ungewöhnlich grossen Sitztiefe und dem gut abgestimmten Härtegrad der Kissen grossen Komfort. Die rundumlaufende Lehne lässt zudem verschiedene Sitzpositionen zu. Rahmen aus schwarz lackiertem Massivholz, mit schwarzem Leder bezogene Schaumstoffkissen. Hergestellt durch Knoll International. Gebrauchsspuren an Leder und Holz. CHF 1200.–