Strässle Sofa „Friedrich“
 

24.09.2018Strässle Sofa „Friedrich“

Der im St. Gallerischen Kirchberg ansässige Sitzmöbelhersteller Strässle gehörte Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts zu den progressiven Möbelproduzenten in der Schweiz. So stellte die Firma etwa in den fünfziger Jahren mit dem Sitwell von Hans Bellmann die erste Fiberglassitzschale in Serie her. Ende der siebziger Jahre gelang Strässle mit Hans Eichenbergers HE-Sitzmöbelserie ein Grosserfolg. In dieselbe Zeit dürfte auch die Entwicklung des hier angebotenen, selten zu findenden Sofas fallen. Der Modellname „Friedrich“ ist der klassizistischen Anmutung zum Trotz nicht mit Schinkel in Verbindung zu bringen, sondern mit dem Entwerfer Otto Friedrich. Die Polsterrollen und kleinen Kissen liegen lose im verchromten Stahlrohrrahmen und das kubische Sitzpolster kann auch als Liege benutzt werden. Der Verkauf erfolgte Anfang der achtziger Jahre über die Wohnbedarf AG in Basel. Länge 193cm. CHF 1800.–