Clubtisch von George Nelson
 

10.03.2020Clubtisch von George Nelson

Kurz nach dem Krieg wurde George Nelson als leitender Entwerfer beim Möbelhersteller Herman Miller angestellt, wo er die Modernisierung des Sortiments einleitete. Zum einen konnte er Designer wie Charles und Ray Eames oder auch Alexander Girard für das Unternehmen gewinnen, zum andern steuerte sein Designbüro eine grosse Zahl von Möbelentwürfen bei.
1956 war es Nelsons Mitarbeiter Ernest Farmer, der einen schlichten niedrigen Clubtisch entwarf, der sowohl in Wohn- als auch öffentlichen Räumen eingesetzt werden konnte. Diese „Doppelbegabung“ führte dazu, dass der europäische Lizenznehmer Vitra unter dem Label Herman Miller Collection den Tisch ins Sortiment aufnahm und beispielsweise in Kombination mit den Sitzmöbeln der Modular Seating-Serie anbot. Der angebotene Tisch stammt aus dieser letztgenannten Produktion. Die Tischfläche ist mit weissem Kunstharz belegt, die Zargen sind in Nussbaum und das Untergestell in verchromtem Stahl ausgeführt. 122 x 70 x 39cm. CHF 850.–