Eames Büro-Wirechair
 

17.01.2019Eames Büro-Wirechair

Anfang der fünfziger Jahre übertrugen Ray und Charles Eames mit ihrem damaligen Mitarbeiter Harry Bertoia die kurz zuvor  entwickelte Sitzschale aus Fiberglas in eine Metallgitterschale. Für den Wire-Chair entwarfen sie mit der Eiffelbase und dem Dowelleg neue Füsse, die auch mit den Fiberglasschalen kompatibel waren. Umgekehrt war die in aufwändiger Handarbeit gefertigte Schale aus Metalldraht auch mit allen übrigen Füssen kombinierbar. So wurde etwa für den hier angebotenen Stuhl eine höhenverstellbare Swivelbase auf Rollen verwendet. Der Stuhl stammt aus der frühen Phase der Herman Miller Collection (Vitra) und besitzt einen losen Echtlederbezug mit Einnähern, wie er für die Produktion um 1960 typisch war. CHF 400.–