Stühle aus Dänemark
 

3.06.2016Stühle aus Dänemark

Als die dänischen Möbelexporte in den fünfziger Jahren das übrige Europa und die USA erreichten und reissenden Absatz fanden, wurde gerne von der Teak-Welle gesprochen. Tatsächlich war ein Grossteil der dänischen Stühle, Sideboards und Tische aus dem rötlichbraunen Holz aus Übersee.
Für den eigenen Möbelbedarf benutzten die Dänen allerdings erstaunlich häufig einheimisches Holz wie Eiche, Buche oder Birke. Zu den prominentesten Entwerfern, die besonders im Stuhlbau statt auf Exotisches auf Lokales setzten, gehört Børge Mogensen. In seinem Sinne sind auch die hier angebotenen Stühle mit Papierschnurbespannung ausgeführt: Die minimalistische Rechtwinkligkeit des aus massiver Eiche gefügten Gestells wird kontrastiert mit abgerundeten Kanten und einer gekurvten Rückenlehne, die sich der Anatomie des menschlichen Rückens anpasst. Der schlichte und doch raffinierte Entwurf wurde mit dem dänischen Gütesiegel „Danish Furniture Control“ versehen und dürfte aus den sechziger Jahren stammen. CHF 1200.– (6er Set) AUSVERKAUF CHF 500.–

eichenstuehle_denmark3eichenstuehle_denmark4Eichenstuehle_denmark2eichenstuehle_denmark6