Venini-Glaslampe von Toni Zuccheri
 

22.08.2017Venini-Glaslampe von Toni Zuccheri

Nachdem Toni Zuccheri in Venedig unter anderem bei Albini und Scarpa studiert hatte, begann er Entwürfe für die traditionsreiche Glasbläserei Venini auf der Insel Murano zu zeichnen. In Zusammenarbeit mit Gio Ponti entstanden so etwa die sogenannten „vetrate grosse“ – Skulpturen aus dickwandigem Glas mit polychromen Einschlüssen. Ende der sechziger und Anfang der siebziger Jahre gestaltete Zuccheri verschiedene Lampengläser, deren frei geformte Opalglaseinschlüsse den Lampen nicht nur skulpturalen Charakter verlieh, sondern auch zu unterschiedlicher Streuung des Lichts führten.
Zu dieser Serie gehört auch eine seltene zylindrische Variante, bei der das Glas in der Mitte zweifach trichterförmig nach Innen gewölbt ist und so vom unten verdeckt angebrachten Glühmittel beschienen wird. Die Aufhängung erfolgt über einen dünnen Stahldraht, an dem entlang das Textilkabel verläuft. 56 x 26cm. CHF 900.–