Amba-Lampe „Milano“
 

11.06.2020Amba-Lampe „Milano“

Im Nachruf von Alfred Müller, dem Gründer und Entwerfer der Beleuchtungskörperfabrik AMBA, heisst es, er hätte lukrative Aufträge lieber von sich gewiesen, als dass er bei seinen Entwürfen Einbussen bei der formalen und funktionalen Gestaltung hingenommen hätte. Nach seinem Tod tauchen zwar auch „publikumsnähere“ Lampen im Sortiment der bis in die sechziger Jahre im Kleinbasel bestehenden Firma auf. Dennoch orientiert sich weiterhin der überwiegende Teil der Entwürfe an den Qualitätsstandards Müllers. Ob das Modell „Milano“ noch zu Lebzeiten Müllers und damit als sein eigener Entwurf entstand, ist schwer zu belegen. Anlässlich des dreissigjährigen Firmenbestehens (fünf Jahre nach Müllers Tod) erschienen Werbeanzeigen, die die grosszügige Leuchte zeigten. Sie ist aus massivem Messing gefertigt, die Höhe kann je nach Kabellänge eingestellt werden. Die ursprünglichen Glaseinsätze wurden später durch Plexigläser ersetzt. Leuchtmittel: E27 LED Kerzenform. Durchmesser 68cm. CHF 950.–