Deckenlampe der 1950er Jahre
 

18.01.2019Deckenlampe der 1950er Jahre

Seit den 1930er Jahren wurde in der modernen Leuchtengestaltung indirektes Kunstlicht zur allgemeinen Beleuchtung von Räumen eingesetzt. Die Reflektoren haben in der Regel eine Tellerform, die das Licht an die Decke wirft, von wo aus es dann zurück in den Raum geleitet wird. In den fünfziger Jahren fand diese Leuchtenform weitere Verbreitung und die Reflektoren wurden oft mit dekorativen Löchern oder Schlitzen versehen, die den Übergang zwischen Tellerrand und erleuchteter Decke verschwimmen liessen.
Die hier angebotene Leuchte stammt vermutlich vom Schweizer Leuchtenhersteller BAG Turgi, der Mitte des 20. Jahrhunderts ein breites Sortiment von indirekten Leuchten besass. Vom himbeerroten Teller abgesetzt ist eine Messingabdeckung, so dass ein feiner Lichtschlitz entsteht. Durchmesser ca. 46cm, Höhe 33cm. Drei Leuchtmittel. CHF 580.–