Eclisse-Leuchten von Vico Magistretti
 

21.06.2024Eclisse-Leuchten von Vico Magistretti

Kaum jemand hat das italienische Nachkriegsdesign und insbesondere das Bel Design der 1960er Jahre so geprägt wie der Mailänder Architekt Vico Magistretti. In der zweiten Hälfte der 1960er Jahre entwirft er für den Hersteller Artemide zahlreiche Leuchten- und Möbelentwürfe, von denen die meisten aus Kunststoff hergestellt wurden. Für das vielleicht bekanntesten dieser Designs, wählte er allerdings Metallblech. 1967 gewann er mit der kleinen Leuchte „Eclisse“ den Compasso d’Oro. Seither ist die als Wand- oder Tischleuchte einsetzbare Lampe zu einer Ikone des Lichtdesigns geworden. Trotz formaler Reduktion auf Kugel und Halbkugel liegen die Assoziationen vom Astronautenhelm bis zur partiellen Sonnenfinsternis nahe. Die hier angebotenen Leuchten sind im heute nicht mehr erhältlichen Nachtblau lackiert und in sehr gutem Originalzustand. Gekauft wurden sie damals im Avantgärtli in Basel, einem Ableger des Idealheims, der sich dem neuartigen italienischen Design verschrieben hatte. Die Leuchten lassen sich mit gängigen LED-Glühbirnen (E14-Fassung) verwenden. CHF 360.–/Paar