Lampe A335 von Alvar Aalto
 

15.11.2019Lampe A335 von Alvar Aalto

Ab den 1930er Jahren entwarf Alvar Aalto teilweise mit seiner Frau Aino zusammen moderne Leuchten. Wie die Möbel zeichnen sich auch die Lampen durch eine eigenständige und typische Form aus. Die oft wellenartig geformten Schirme aus Metallblech unterscheiden sich deutlich von den auf geometrische Grundformen reduzierten Leuchten, wie sie etwa am Bauhaus etwas früher entstanden waren. Eine formale Verwandtschaft ergibt sich am ehesten zu den Leuchten von Poul Henningsen, den die Aaltos während seines Exils zeitweise in Helsinki beherbergten.
In den fünfziger Jahren entwarf Aalto für verschiedene seiner Gebäude zahlreiche weitere Leuchten, von denen der sogenannte Bienenkorb sicher die bekannteste ist. Die unter der Modellnummer A335 von der Firma Valaistustyö produzierte Leuchte entstand 1955 und war in verschiedenen Varianten erhältlich. Die elfenbein- und greigefarbene Version gehört zu den seltensten Ausgaben. CHF 2400.–