Schweizer Dreibeinhocker
 

5.04.2019Schweizer Dreibeinhocker

Noch bis in die 1960er Jahre waren Hocker ein fester Bestandteil der modernen Küche. In der für die Moderne prototypischen Frankfurter Küche sollte der Hausfrau die Arbeit dadurch erleichtert werden, dass sie die meisten Tätigkeiten sitzend ausführen konnte. Die Küche war so organisiert, dass von einem zentralen Hocker aus viele Ablage- und Arbeitsflächen erreicht werden konnten.
Die Dreibeinhocker des Schweizer Küchenherstellers Berg dürften unterschiedliche Funktionen übernommen haben – ihre einfache Form und das verwendete Material sind auf Langlebigkeit und Zweckmässigkeit ausgerichtet. Trotz allem Schweizer Pragmatismus wird auch bei diesem einfachen Möbelstück der Gestaltungswille sichtbar: Entgegen der naheliegenden Lösung, Sitz und Bein unterschiedlich zu lackieren, wurden die Beine in der Rundung in der gleichen Farbe wie der Sitz gefasst: Ein kleiner Eingriff mit grossen ästhetischen Folgen. CHF 125.– (RESERVIERT)