Sideboard in Palisander
 

6.12.2022Sideboard in Palisander

Während zu Beginn der fünfziger Jahre für den Möbelbau helles Holz wie Birke bevorzugt wurde, setzten sich um 1960 dunkle Hölzer wie Teak, Palisander aber auch Nussbaum durch. Einen grossen Anteil an dieser Entwicklung hatten die Möbelexporte aus Dänemark einerseits und Italien andererseits, die vorwiegend aus edlen Tropenhölzern gefertigt waren und in Möbelfachzeitschriften vielfach publiziert wurden. Auch in Ländern wie Deutschland, der Schweiz, aber auch Grossbritannien begannen die einheimischen Produzenten mit etwas Verspätung mit der Herstellung von Möbeln in Tropenholz.
Von wem das Sideboard hergestellt wurde, ist leider nicht bekannt. Immerhin legen die Marke der Beschläge nahe, dass das Möbel aus deutscher oder Schweizer Produktion stammt. Es umfasst drei Flügeltüren mit dahinterliegenden Abteilen mit festem Tablar und eine Abteilung mit 5 Schubladen. Aussen besticht das Möbel durch das stark geflammte Palisanderfurnier, das hochglänzend lackiert wurde. Der Lack verleiht dem Holz zusätzliche Tiefe, bewirkt aber gleichzeitig Spiegelungen, die das dunkle Holz hell aufleuchten lassen. Das Sideboard ist komplett zerlegbar, ein optionaler fünfter Fuss ermöglicht es, auch schwere Lasten zu verstauen. Länge 237cm, Höhe 88cm. CHF 1300.–