Bemalte Vase Krautheim Porzellan
 

11.03.2022Bemalte Vase Krautheim Porzellan

Christoph Krautheim gründete die gleichnamige Porzellanmanufaktur 1904 in Selb, wo bereits zahlreiche berühmte bayrische Porzellanhersteller ansässig waren. Von diesen hatte er bis dahin sogenannte Weissware bezogen, um sie dann zu bemalen. Da die meisten Firmen dazu übergingen, die Dekorationsmalereien selber auszuführen, entwickelte Krautheim seine Firma nun quasi in die umgekehrte Richtung und begann die Rohware selber herzustellen. Die Bemalung blieb aber seine Spezialität und so belieferte er – wie auf der hier angebotenen Vase vermerkt – unter anderem den Bayrischen Königshof. Mit dem Ende des Ersten Weltkrieges endete auch die bayrische Monarchie. Die Vase dürfte also vor 1918 entstanden sein. Trotzdem des Alter wirken die vegetabilen Strichmuster in leuchtendem Grün und Gold erstaunlich zeitlos. Anders als mit den damals gängigen vorgefertigten realistischen Ornamenten, die wie Abziehbilder auf das Porzellanaufgetragen wurden, ist hier die gesamte Dekoration mit freier Hand aufgemalt. Höhe 15cm, Durchmesser 16cm. CHF 130.–