BMF Kerzenständer
 

9.12.2020BMF Kerzenständer

Was im Möbelbau bereits in den fünfziger Jahren seinen Lauf nahm und in den sechziger Jahren grosse Popularität erreichte, nämlich modulare Möbelsysteme wie das M125 von H. Gugelot oder das USM Haller Regal, scheint Ende des Jahrzehnts auch die Gestalter von Objekten für den Tischbedarf inspiriert zu haben. Allen voran die Hersteller der sogenannten Kombileuchter: So etwa die Besteck- und Metallwarenfabrik, kurz BMF, die in Solingen gegründet wurde und Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts nach Bayern zog. Die symmetrische Dreieckskonstruktion ermöglicht ein Lego-ähnliches Zusammenstecken, das architektonische Gebilde zulässt, die durchaus Ähnlichkeiten zur Architektur jener Jahre hat. CHF 25.– pro Element