Eames Alu Lounge Chair
 

6.07.2022Eames Alu Lounge Chair

Die Geschichte der berühmten Aluminium Sitzmöbel beginnt mit Alexander Girards Suche für hochwertige Outdoor-Stühle. Er braucht sie für das J. Irwin Miller House, das Eero Saarinen entworfen hat und für das er die Inneneinrichtung zusammenstellt. Sein Leid über die bisher erfolglose Suche klagt er auch einem Ehepaar, mit dem er eng befreundet ist: Ray und Charles Eames. Anlass genug für die beiden, eine Lösung für das Problem zu suchen. In den Jahren bis zur Serienreife 1958 entwickeln sie eines der technisch anspruchsvollsten Sitzmöbel, das Generationen von Stühle beeinflussen wird. Sie verwenden zwei Aluminium-Winkel, über die der Stoff gespannt wird. Dadurch dass das eigens entwickelte Gewebe quasi um das Aluprofil gezogen wird, kann der Stoff viel stärker gespannt werden als bei bisherigen Stahlrohrstühlen. Zudem gewährt die Konstruktion grössere Freiheiten bei der Wahl des Fusses.
Der Alu Chair entwickelte sich nach 1960 zusehends zum Indoormöbel mit Bezügen aus Stoff und Leder. Eine Vielzahl von Varianten reicht von verschiedenen Bürostühlen bis zu Lounge Chairs. Zu den letzteren gehören auch die beiden hier angebotenen Sessel Modell 124 in schwarzem Hopsakstoff. Sie wurden in den 1980er Jahren produziert, sind dreh- und nach hinten kippbar. CHF 1800.– pro Stück (RESERVIERT)