Paar Beistelltische von Willy Rizzo
 

12.02.2020Paar Beistelltische von Willy Rizzo

Dass Rizzos Möbel einem Zufall zu verdanken, mag man angesichts der exquisiten Entwürfe gar nicht so recht glauben. Tatsächlich war und ist Rizzo in erster Linie Fotograf. Als solcher porträtierte er zunächst in Paris und dann in den USA viele Stars der 1950er und 60er Jahre. Seine Heirat mit Elsa Martinelli bringt ihn Mitte der 1960er Jahre nach Rom, wo er sich mit eigenen Möbelkreationen einrichtet. Viele seiner Freunde und Klienten begeistern sich für die minimalistischen und gleichzeitig luxuriösen Möbel, so dass sich Rizzo 1969 entschliesst, eine eigene Möbelproduktion in Gang zu setzen. Seine aufwändig gemachten Clubtische verkörpern Rizzos gediegenen Lebensstil wohl am eindrücklichsten. Dazu gehört die auch die Flaminia-Serie aus Vierkantstahl und Glas. Die warme silberne Verchromung des Tischgestells harmoniert mit den gelbverchromten Einlegerahmen am oberen Tischrand. Als Ablage dienen leicht grünliche Gläser.
Die beiden Tische wurden vom Vorbesitzer um 1970 gekauft. CHF 1200.–/Paar