Schubladenkorpus von Dieter Waeckerlin
 

22.11.2018Schubladenkorpus von Dieter Waeckerlin

Anlässlich der zweiten Ausgabe der SAFFA (Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit) 1958 in Zürich wurden in den Musterwohnen auch verschiedentlich Möbel aus dem Eigensortiment des Idealheims Basel gezeigt – darunter auch der von Dieter Waeckerlin 1957 entworfene Schubladenkorpus. Das multifunktionale Möbel konnte alleine stehen, passte aber auch unter den Ess- und Arbeitstisch der DW-Massmöbelserie I. Als Besonderheit wies er zudem ein ausklappbares Tischblatt auf: Nach einer neunzig Grad Drehung konnte die Ablagefläche aufgeklappt und so um das doppelte erweitert werden. Damit bot sie nicht bloss Platz für Schreibmaschinen, sondern, wie an der Saffa gezeigt, auch für Nähmaschinen.
Der hier angebotene Korpus ist in Teakholzfurnier und einem schwarz lackierten Sockel ausgeführt. Der oberste Auszug ist mit einer Ablage für Stifte und Kleinmaterial ausgestattet. Darunter folgen zwei Schubladen mit variabler Inneneinteilung und zuletzt eine grosse Schublade mit Vollauszug, die auch für Hängeregister geeignet ist. Sämtliche Schubladen können abgeschlossen werden. Das Zylinderschloss inkl. Schlüssel befindet sich links. L x B x H: 70 x 43 x 65cm. CHF 500.–