Glasschale von Per Lütken
 

18.01.2019Glasschale von Per Lütken

942 folgte Per Lütken als Chefentwerfer auf Jacob Bang bei der dänischen Glasmanufaktur Holmegaard auf Zealand. Er modernisierte das Formenrepertoire und verhalf ab den fünfziger Jahren mit seinen Entwürfen der Firma zu internationaler Anerkennung. Gleichzeitig fanden seine stets ausgewogenen, schlichten Gebrauchsformen in Dänemark grossen Anklang und gehörten bald zum festen Bestandteil dänischer Haushalte.
Die hier angebotenen mundgeblasenen Schüsseln aus der „Provence“-Serie (ab 1955) und die Schale aus der „Arne“-Serie (ab ca. 1960) in verschiedenen Blautönen sind typisch für Lütkens Schaffen. Mit dem nach innen gezogenen Schalenrand ergibt sich durch die Doppelung des Glases eine intensivere Färbung, die mit dem gewölbten Schalenboden korrespondiert. Die Schalen wurden ohne Form frei geblasen und während des Blasens lediglich gegen ein mit Wasser gekühltes Holzbrett gedrückt, wodurch der Rand nach innen gedrückt wurde. Durchmesser 32cm, Höhe 12cm. CHF 140.–