Bürostühle von Arne Jacobsen
 

30.06.2018Bürostühle von Arne Jacobsen

Arne Jacobsen orientierte sich nicht primär an traditionellen Entwürfen, wie es für einen Grossteil der dänischen Designer seiner Zeit typisch war, sondern setzte sich mit neuen Materialien und Formen auseinander. 1952 entwickelte er mit dem dreibeinigen Modell 3100, das unter dem Namen „Ameise“ bekannt wurde, seinen ersten Stuhl aus Schichtholz. In den folgenden Jahren schuf er diverse verwandte Modelle, darunter auch das Modell 3107, das zu den erfolgreichsten Stuhlentwürfen überhaupt gehört. Als Variante wurde der Stuhl auch mit einem Bürountergestell hergestellt – anfänglich mit vier Auslegern und einer Stellschraube für die manuelle Höheneinstellung. Um den Klassiker für die Gegenwart fit zu machen, wurden später Anpassungen nötig: Für mehr Stabilität wurde ein fünfter Ausleger angebracht und für mehr Komfort die Höhenverstellbarkeit durch eine Gasdruckfeder reguliert. CHF 550.–