„Grand Prix“ Stühle in Weiss
 

29.06.2022„Grand Prix“ Stühle in Weiss

1952 entwarf Arne Jacobsen mit der Ameise den ersten einer ganzen Reihe von Stühlen mit einteiligen Sitzschalen aus Schichtholz. Mit dem Entwurf des Modells 4130 ging Jacobsen 1956 neue Wege: Waren die Stuhlbeine bis anhin aus Metall, verwendete er hier ein T-Profil aus Holz, was zum einen eine komplexere Verbindung zur Sitzschale nötig machte, zum andern den skulpturalen gegenüber dem technischen Charakter hervorhob. Das gefiel offenbar auch den Preisrichtern der Triennale in Mailand, die den Stuhl mit dem Compasso d’Oro, dem grossen Preis, auszeichneten, was dem Stuhl im Folgenden seinen Namen gab. Weiss lackierte Eiche. Hergestellt 2016, neuwertiger Zustand. CHF 800.–/Paar